Suche
Suche Menü

VRM Lokal.de ist neuer Einstiegspunkt für Leserreporter

11.07.2017 | Pressemitteilung

VRM Lokal.de ist neuer Einstiegspunkt für Leserreporter

MAINZ – Hürden abbauen, Kommunikation erleichtern. Das sind die Ziele, die die VRM (Mainz) und ihr Bereich VRM Gratismedien mit dem neuen Portal www.vrm-lokal.de verfolgen. Leser, Vereinsvertreter oder Institutionen können sich auf dem Portal anmelden und dort ihre Beiträge für die Anzeigenblätter und Heimatzeitungen der VRM erstellen, die anschließend noch einmal redaktionell geprüft und freigegeben werden.

„Für unsere wöchentlich erscheinenden Produkte, wie beispielsweise die SüdhessenWoche, das Wochenblatt oder das Kreisstadt Echo, freuen wir uns insbesondere über Ankündigungen und Berichte, die einen vorausschauenden Charakter haben. Kommt ein neuer Dirigent? Gibt es einen Trainerwechsel? Werden noch Helfer für ein Projekt benötigt?“, beschreibt Objektleiterin Ulla Niemann die Ausrichtung. Nicht jeder Bericht wird dabei automatisch akzeptiert, aber zu jedem abgelehnten Bericht will die VRM dem Ersteller ein kurzes Feedback geben. „Unsere Produkte sind alle lokal verankert, was auch der Produkttitel ,VRM Lokal‘ ausdrückt. Wenn nun ein eingestellter Beitrag überhaupt keinen lokalen Bezug aufweist, lehnen wir ihn ab. Bisher kam das aber kaum vor“, resümiert Niemann. Das Portal befindet sich seit wenigen Wochen im Livetest und verzeichnet kontinuierlich steigende Teilnehmerzahlen.

.
Hans Georg Schnücker, Sprecher der VRM-Geschäftsführung, freut sich vor allem über die ungebrochene Innovationskraft im Anschluss an den Markenrelaunch der VRM im Mai. „Nach dem Launch unserer neuen Dachmarke, der neuen Wochenendausgabe und unseres Eventportals „VRM Event“ für das gesamte Rhein-Main-Gebiet ist „VRM Lokal“ der nächste wichtige Schritt, um den Menschen in der Region zu zeigen, wie vielfältig unser Angebot ist. Ich freue mich vor allem darüber, dass wir auf diese Art und Weise den Dialog und die Verbindung zu unseren Lesern und allen Einwohnern der Region stärken können“, so Schnücker.
.

Im weiteren Jahresverlauf soll das Portal in Form von Veranstaltungen im VRM-Verbreitungsgebiet präsentiert werden. Dabei haben sich die Macher vorgenommen, vor allem den zahlreichen Vereinen Tipps für ihre Pressearbeit mit auf den Weg zu geben.

.
Vereine, die sich für die Ausrichtung eines solchen Termins anbieten möchten, können sich per E-Mail an vrm-lokal@vrm.de wenden. Weitere Informationen finden sich auch auf dem YouTube-Kanal der VRM unter www.youtube.com/watch?v=PPdkzYYovPo.